Katalog GES



Forschung in der Industrie: Möglichkeiten und Grenzen staatlicher Steuerbarkeit

Der weitaus größte Teil der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in der Bundesrepublik wird in der Wirtschaft durchgeführt und von dieser finanziert. Dennoch hat die Industrieforschung in politikwissenschaftlichen Analysen zur staatlichen Techniksteuerung bislang keine Beachtung gefunden. Die... Full description

1st Person: Grande, Edgar
Additional Persons: Häusler, Jürgen
Type of Publication: Paper
Published: Köln Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung 1992
Series: MPIfG Discussion Paper ; Vol. 92/3
Online: Full text open access
Neue Quelle: In: Klaus Grimmer et al. (Hg.), 1992: Politische Techniksteuerung. Opladen: Leske + Budrich, 333–359.
  Search for full text
LEADER 03143naa a2200313uub4500
001 item_1235863
003 ZDB-97-MPR
005 20200117015756.993
008 20200117s1992 xx |||||o |00| ||ger |
024 7 |a 529505  |2 edoc 
041 7 |a ger  |b ger  |b eng  |2 iso639-2b 
100 1 |a Grande, Edgar  |u Projektbereiche vor 1997, MPI for the Study of Societies, Max Planck Society  |0 (eterms:CONE)/persons/resource/persons41186  |4 aut 
245 1 0 |a Forschung in der Industrie: Möglichkeiten und Grenzen staatlicher Steuerbarkeit  |h [Online] 
260 |a Köln  |b Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung  |c 1992 
300 |a 29 p. 
490 1 |a MPIfG Discussion Paper  |v Vol. 92/3  |x 0944-2073  |x 1864-4325 
505 8 |a Abstract; 1. Einleitung; 2. Zur Bedeutung der Industrieforschung; 3. Ambivalenz der Industrieforschung; 4. Steuerungsprobleme des industriellen Forschungsmanagements; 5. Chancen und Grenzen staatlicher Techniksteuerung in der; Industrieforschung; 6. Forschungsperspektiven; Literatur 
506 0 |f Unrestricted online access  |2 star 
520 3 |a Der weitaus größte Teil der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in der Bundesrepublik wird in der Wirtschaft durchgeführt und von dieser finanziert. Dennoch hat die Industrieforschung in politikwissenschaftlichen Analysen zur staatlichen Techniksteuerung bislang keine Beachtung gefunden. Die vorliegende Studie beabsichtigt, diese Forschungslücke zu schließen. Sie kommt zu dem Ergebnis, daß die externe Steuerbarkeit der Industrieforschung weder umstandslos vorausgesetzt, noch einfach bestritten werden kann. Die Komplexität und Variabilität der unternehmensinternen FuE-Strukturen eröffnet staatlichen Akteuren durchaus die Möglichkeit der gezielten Intervention und der selektiven Partizipation. 
520 3 |a The lion's share of West Germany's R&D activities is conducted in industrial R&D labs funded by industry. Nevertheless, industrial R&D has been largely neglected by political scientists as a topic for empirical research. This study aims at bridging this gap. lt concludes that the opportunity for government to control industrial R&D can neither be unconditionally assumed nor simply denied. Given the complexity and variability of the internal structures of · industrial R&D, it appears feasible that government officials may indeed selectively intervene in R&D related decision-making processes in industry. 
533 |n [Online] 
700 1 |a Häusler, Jürgen  |u Projektbereiche vor 1997, MPI for the Study of Societies, Max Planck Society  |0 (eterms:CONE)/persons/resource/persons41197  |4 aut 
856 4 |q application/pdf  |s 15912145 bytes  |u https://pure.mpg.de/pubman/item/item_1235863_3/component/file_2238800/mpifg_dp92_3.PDF  |z Full text open access  |2 public  |3 fulltext 
856 4 |u http://hdl.handle.net/11858/00-001M-0000-0012-5AD2-4  |z Neue Quelle: In: Klaus Grimmer et al. (Hg.), 1992: Politische Techniksteuerung. Opladen: Leske + Budrich, 333–359.  |2 public  |3 supplementary-material 
887 |a ctx_1212570  |2 mpg.pure.context.id 
952 |d 92/3  |j 1992 
995 |a multiple_import  |a eDoc Migration Full 2011-11-25 13:29 
996 |a Bericht 
997 |a report 

Similar Items

Cannot find similar records

Library Services

Search Options

Quick links

Orientation