Katalog GES



Integration durch Usurpation: Thesen zur Radikalisierung der Binnenmarktintegration

Die in den Jahren 2007 und 2008 ergangenen EuGH-Urteile in den Fällen Viking, Laval, Rüffert und Kommission gegen Luxemburg haben Irritationen in Politik und Verbänden hervorgerufen und eine kontroverse Diskussion zum Stand der europäischen Wirtschaftsintegration und zum Stellenwert der... Full description

1st Person: Höpner, Martin
Source: in: WSI-Mitteilungen (2009), Vol. 62 (8), p. 407-415
Type of Publication: Article
Published: 2009
Online: Full text open access
Abstract
  Search for full text
LEADER 02306naa a2200265uub4500
001 item_1232448
003 ZDB-97-MPR
005 20190321015731.142
008 20190321s2009 xx |||||o |00| ||ger |
024 7 |a 433738  |2 edoc 
100 1 |a Höpner, Martin  |u Europäische Liberalisierungspolitik, MPI for the Study of Societies, Max Planck Society  |0 (eterms:CONE)/persons/resource/persons41207  |4 aut 
245 1 0 |a Integration durch Usurpation: Thesen zur Radikalisierung der Binnenmarktintegration  |h [Online] 
260 |c 2009 
300 |a 9 p. 
506 0 |f Unrestricted online access  |2 star 
520 3 |a Die in den Jahren 2007 und 2008 ergangenen EuGH-Urteile in den Fällen Viking, Laval, Rüffert und Kommission gegen Luxemburg haben Irritationen in Politik und Verbänden hervorgerufen und eine kontroverse Diskussion zum Stand der europäischen Wirtschaftsintegration und zum Stellenwert der "Integration durch Recht" angestoßen. Der Beitrag schlägt eine historisch-institutionalistische Perspektive auf den EuGH vor und stellt die jüngste Urteilsserie in den Kontext einer langen historischen Abfolge der politisch unkontrollierten Usurpation von Zuständigkeiten. Er hinterfragt, ob eine Aufnahme sozialer Grundrechte in die europäischen Verträge die vom Gericht angestoßene Radikalisierung der Binnenmarktintegration stoppen würde. Zur Erreichung dieses Ziels notwendig erscheint hingegen, so das Argument des Beitrags, eine politisch kontrollierte Selbstzurückhaltung des EuGH, die - im Sinne des Art. 137 Abs. 5 EGV - den autonomieschonenden Umgang mit nationalen Lösungen zum Ausgleich zwischen sozialer Demokratie und kapitalistischer Ökonomie sicherstellt. 
533 |n [Online] 
773 0 8 |i in:  |t WSI-Mitteilungen  |d 2009  |g Vol. 62 (8), p. 407-415  |q 62:8<407-415  |x 0342-300X  |7 nnas 
856 4 |q application/pdf  |s 295465 bytes  |u https://pure.mpg.de/pubman/item/item_1232448_4/component/file_1837315/WSIM_62_2009_Höpner.pdf  |z Full text open access  |2 public  |3 publisher-version 
856 4 |u http://www.boeckler.de/wsi_25286_25297.htm  |z Abstract  |2 public  |3 abstract 
887 |a ctx_1212570  |2 mpg.pure.context.id 
952 |d 62  |e 8  |g 9  |h 407-415  |j 2009 
995 |a Yearbook 2010  |a multiple_import  |a eDoc Migration Full 2011-11-25 13:29  |a journal article 
996 |a Zeitschriftenartikel 
997 |a article 

Similar Items

Cannot find similar records

Library Services

Search Options

Quick links

Orientation