Katalog GES



Ein Ekel in der Arbeitsgruppe? Konfliktanalyse mit Hilfe eines gruppendiagnostischen Verfahrens

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Arbeitsgruppe, die nicht gut tun, sind eine Herausforderung für jede Führungskraft. Vielfach ist der Aufwand hoch, um einen Abweichler wieder »in die Spur zu setzen«, dessen Verhalten gegenüber der Führungskraft und den Kollegen hart an der Grenze... Full description

1st Person: Fisch, Rudolf
Additional Persons: Beck, Dieter verfasserin
Source: in Verwaltung & Management : VM : Zeitschrift für moderne Verwaltung Vol. 5, No. 4 (1999), p. 196-203
More Articles
Type of Publication: Article
Language: German
Published: 1999
Keywords: research-article
Online: Volltext
  Search for full text
Summary: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Arbeitsgruppe, die nicht gut tun, sind eine Herausforderung für jede Führungskraft. Vielfach ist der Aufwand hoch, um einen Abweichler wieder »in die Spur zu setzen«, dessen Verhalten gegenüber der Führungskraft und den Kollegen hart an der Grenze des Justiziablen liegt und an dem das ganze Umfeld leidet. Höhere Vorgesetzte messen oft die Führungsfähigkeit der mittleren Ebene daran, mit solchen Mitarbeitern fertig zu werden. Langwierige, quälende Prozesse können entstehen, wenn konventionelle Maßnahmen zur Verbesserung von Arbeitsbeziehungen nicht greifen.
Physical Description: Online-Ressource
ISSN: 0947-9856

Similar Items

Cannot find similar records

Library Services

Search Options

Quick links

Orientation